Babysprechstunde

Bindungsorientierte Beratung und Begleitung

www.babysprechstunde.at
Schwangerschaft
Nach der Geburt
Fuers Leben
Babytalk


Kennt ihr sie, die funkelnden Augen eines Kindes, dass gerade etwas SELBST geschafft hat?

Der erste Schritt, das erste Mal die Gabel zum Mund, den ersten Baustein auf den anderen gestellt, das erste Mal Fahrradgefahren ist usw.

In diesen Momenten, ist es spürbar, in jeder Zelle des Körpers, die Freude und die Lebenskraft über diesen ersten Erfolg.

„Ich kann es SELBST.“ 


Jeden Tag unseres Lebens als Eltern begleiten wir die Kinder ein Stückchen mehr in ihre Selbstständigkeit, ein Stückchen mehr von uns weg. Als dass sie mal fähig werden SELBST ihr Leben zu meistern. Als sicherer Hafen sind wir hier, wenn es mal brenzlig wird, wenn sie fallen auf ihrem Weg und Trost brauchen.
Doch zu allererst bevor sie diesen Weg alleine gehen können, die ersten Schritte von uns weg machen brauchen sie UNS. Unsere Nähe, Geborgenheit und die Gewissheit dass wir da sind und sie mit unserer Liebe begleiten.

 
In unserer Gesellschaft wird Selbstständigkeit ganz groß geschrieben und oftmals beginnen Eltern ihre Kinder schon zur Selbstständigkeit erziehen zu wollen, wenn es eigentlich noch gar nicht so weit ist. Sie wollen Schritte überspringen aus Angst ihr Kind könnte zu sehr von ihnen abhängig werden und nicht in die Selbstständigkeit finden.


Doch das Wissen darum, dass es für alles einen richtigen Zeitpunkt gibt und das Entwicklung passiert schenkt Vertrauen.

Vertrauen in den Lauf des Lebens, ins eigene Kind, ins eigene Gespür. Und lässt uns kar sein, in einem JA hin zu unserem Kind, seinem Weg und seinem Tempo.
Denn was unsere Kinder mehr als nötig brauchen sind Erwachsene die ihnen dieses Vertrauen schenken. Die sie nicht in eine Selbstständigkeit drängen, die sie überfordert. Die ihnen nichts zumuten was sie noch nicht können. Die wirklich und wahrhaftig mit ihnen gehen. Sie begleiten auf ihrem einzigartigen Lebensweg.

Es ist schön zu beobachten, wie leicht und einfach die Dinge für Kinder sind, wenn der richtige Zeitpunkt für diesen einen gewissen Entwicklungsschritt da ist. Für diesen einen gewissen Schritt weiter zu gehen. Weiter zu kommen in ihrer Entwicklung, in ihrer Selbstständigkeit hin zu ihrem ICH. So stolz sind sie dann mit der Erfahrung im Rucksack. „Ich habe es selbst geschafft.“ J

a, da wachsen sie, wachsen über sich hinaus. Und machen die Erfahrung in ihrem Tempo, ihren Weg gehen zu dürfen und dadurch immer sicherer anzukommen bei sich selbst.


Umso schöner und wertvoller wird dann dieser Moment wenn uns dann das eigene Kind anstrahlt, so wie mich unser fast 3 Jähriger heute und stolz auf eines seiner Werke blickt, mit funkelnden Augen und aus vollem Herzen, mich teilhaben lässt an seiner Freude, seinem  Erleben: „Mama, ich hab das gemacht. Nicht mein großer Bruder." Und wenn diese Freude dann überspringt, in jede Zelle des Körpers und uns genau diese Empfindung mit unserem Kind teilen lässt. Ja, dann ist etwas passiert, ein Meilenstein, hin zum SELBST, hin zum WIRKLICH ICH. Auf beiden Seiten.